Löwenzahnwissen im Spreewald

Löwenzahnwissen im Spreewald - Der Löwenzahn kann auf eine sehr lange Geschichte zurückblicken - denn wie im Spreewald wurde er von alten Kulturvölkern als Heilkraut verehrt. Insbesondere in Frankreich schätzt man die Blätter des Löwenzahns und seit Mitte des 17. Jahrhundertsv besonders den delikaten Salat. Dieser Geheimtipp erfreut sich nun auch im Spreewald steigender Beliebtheit - wie ich es in meiner Kräuter Manufaktur feststelle. Aber nicht nur als würziger Salat , sondern auch als gedünstete Gemüsebeilage, als Suppe zubereitet ist Löwenzahn eine Delikatesse. Für den Frischverzehr werden auch im Spreewald jetzt spezielle Löwenzahn - Sorten gezüchtet , deren Blätter im Gegensatz zu meinem Wiesen - Löwenzahn, der große Mengen an Bitterstoffe enthält, weniger bitter und nur leicht würzig ist. 

Im Spreewald ist im Frühjahr Löwenzahn - Hochsaison - aber ich nutze ihn auch im Sommer und Herbst. Mein Tipp Löwenzahn sollte möglichst rasch nach der Ernte  verzehrt werden, denn selbst in Papier eingewickelt hält er sich nur wenige Tage.

Im Gegensatz zu anderen Salaten enthält Löwenzahn wesentlich mehr Eiweiß und Kohlenhydrate und damit auch mehr Kalorien. 52 kcal oder 218kj sind es pro 100g. Für meine Liebhaber des exquisiten Salates tun sich aber trotzdem was Gutes auf- denn der Löwenzahn ist ein wahres Gesundheitsgemüse. Durch den höheren Fettgehalt versorgt uns der Löwenzahn - reichlich mit den fettlöslichen Vitaminen A und E. Damit aber noch nicht genug er enthält viel Vitamin C, das Immunschutztrio A-C- E - ist also komplett. Aber auch Vitamin B1 und B2. Auch hinsichtlich der Mineralstoffe wartet der Löwenzahn mit Überraschungen auf: Gemessen an anderen Gemüsesorten enthält er sehr viel Calcium - Kalium - und Eisen liefert außerdem viel Magnesium, Zink, Kupfer und Mangan. Mein Löwenzahn enthält nicht nur wichtige Nährstoffe , er ist in der Spreewälder Hausapotheke unverzichtbar. Durch sein hohen Kaliumgehalt wirkt der Löwenzahn entwässernd , hilft bei Gicht und rheumatischenErkrankungen. Auch in unserer frühjährlichen Entschlackungskur sollte er nicht fehlen. Löwenzahn soll und hilft bei Gallen- Leber - Magen- und Verdauungsbeschwerden. Außerdem ist in Löwenzahn viel Inulin enthalten , ein Zucker , der im Körper zu Fruchtzuckerabgebaut wird. Dieser belastet im Gegensatz zu anderen Zuckern nicht den Blutzuckerspiegel. Deshalb nutzen wir Löwenzahn als ideales Gemüse für Diabetiker.

Ich lade Sie mit mir den Löwenzahn zu entdecken - Vorwärts zurück zur Natur - sich gesund essen mit Löwenzahn.

Ihr Spreewaldkoch Peter Franke

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok