Der Philosophie des Radfahrens auf den Grund gegangen.

Der Philosophie des Radfahrens auf den Grund gegangen.

 

Man soll keinen Gedanken Glauben schenken- der nicht im Freien geboren ist und bei freier Bewegung - in dem nicht auch die Muskeln ein Fest feiern - meinte Nietsche

Ich strampel, also bin ich - Fahradfahren macht frei. Für das alte / neue Fortbewegungsmittel scheint nie die Zeit abgelaufen zu sein. Warum ist das so ? Das Fahrrad als Naherlebnis auf Reisen: Es bringt uns zu uns selbst und an die Natur.

Mit einfachsten Mitteln können wir der Hektik des Alltags entgehen - fahrrad schafft uns Bilder - eindrucksvolle Bilder die wir in Zeiten der extremen Mechanisierung ausgeblendet haben. Wie sehr haben wir uns an die Bewegung ohne viel Strampelei und den Komfort gewöhnt. Man vollbringt Dinge ohne groß darüber nachzudenken. Geist und Körper erfahren kaum Lebendigkeit.

Wir machen Ihr Leben wieder reicher und lassen Sie Gedanken auf zwei Rädern kreisen. Wann nehmen Sie mit uns Fahrt auf?

Unsere genussvollen Radangebote begleiten Sie auf Schritt und Tritt durch die Jahreszeiten im Spreewald. Die 1. Spreewälder Radtankstelle und die 1. Spreewälder Radlerkirche in Werben erwarten Sie - www.hotel-stern-werben.de

Und denken Sie daran: Bei keiner anderen Erfindung ist das Nützliche mit dem Angenehmen so innig verbunden - wie beim Fahrrad - meinte Adam Opel

 

 

W

 

 

Radfahren im Spreewald Radfahren im Spreewald Peter Becker
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok