Rhabarber unser Frühlingsgemüse im Spreewald

Rhabarber unser fruchtiges Frühlingsgemüse im Spreewald

Er is(s)t mein Frühlingsbote und Bestanteil meiner Süßen Frühlingsküche im Spreewald. Ab April bis Mai/ Juni verarbeite ich ihn in meinen Eikoch - Werkstätten immer Freitags von 14.00 bis 17.00 Uhr oder unsere Rhabarber - Marmelade können Sie genießen auf unserem Frühstücksbuffet im Stern ...

Mein Rhabarber hat eine lange Tradition und stammt nicht aus dem Spreewald sondern aus Tibet schon vor 2700 Jahren - im Spreewald hat er eine junge Geschichte - wurde erst im 19. Jahrhundert heimisch.

Ich liebe Rhabarber als Durstlöscher hat er doch einen hohen Wassergehalt von 93 % und enthält kaum Kalorien. Er enthält Kalium und die Vitamine A und C außerdem Zitronen - und Apfelsäure - auch wird er mit seinen darmfreundlichen Pektin geschätzt.

Schon Mutter brachte mir bei bei der Verarbeitung von Rhabarber auf Metallgefässe zu verzichten - deshab mache ich das.

Auch die Säure beim Rhabarber die in den Stengeln und Blättern vorkommt sollte ich aufpassen - sie nennt sich Oxalsäure - nie die Blätter verwenden dort hat Sie ihre höchste Konzentration für uns ungenießbar in den Stielen ist sie verträglich und durch mein kochen wird sie schwächer. Einen Tipp den ich bis heute verfolge - ich verwende Milchprodukte beim zubereiten wie Sahne - Milch - Pudding - Eischreme. Auch die Zähne bekommen ein stupfes Gefühl - deshalb immer Milchprodukte bei den Rhabarberspezialitäten mit anbieten.

Ich liebe Rhabarbersaft - Rhabarbergellee - Rhabarberkompott  - Rhabarberhonig  - Rhabarber-Erdbber Mamelade

Ihr Peter Franke

 

 

Rhabarber Rhabarber Peter Becker
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok